Abebooks.de -
 -

ANZEIGE


Das Haiku

Suche
Impressum
Kontakt


Willkommen

Neues

Übersicht

Pressestelle

 

Literatur im Netz

Eingangsseite

Magazine

Projekte

Autoren

Schreiben

Theorie

Literatur-Foren

Webringe

Rezensionen

Weitere Linklisten

Adressen

Artikel

Magazin
Interviews
juh's Satire
Literaturführer
Rezensionen
Surftipps
Artikel
Kreatives Schreiben
Buchtipps

Erosa

Aktuelle Ausgabe

Hinweise für Autoren

 

Tagebau

Der Tag im tage-bau

Das Buch

Archiv

Anmelden

Info

 

Berliner Künstler

Sebastian Czapek

Archiv

  

Interaktiv

Newsletter

Mailingliste

Chat (Mo 20:00)

Webcam

Suchen

Downloads

  

Die Herausgeber

Sabrina Ortmann

Enno Peter

  

Über uns

Impressum

Kontakt

Presse

Werben im 
Berliner Zimmer 

  
  

 

Das Haiku - Die Meditation der Silben 

Teil 3

Von Rüdiger Heins

Die Wurzeln der Haiku Dichtung
Mit dem Haiku meditierend durch die Jahreszeiten

Was ist ein Haiku?

Wozu heute noch Haiku dichten?

Meditation der Silben
Schreibübung
Adressen

Meditation der Silben 

Haiku Gedichte sind Gesänge der Sprache. Mit ihren zarten Melodien singen sie die Lieder von den Gefühlen und Wahrnehmungen der Menschen, von denen sie gedichtet wurden. Menschen, die Haiku schreiben, meditieren mit Worten, Silben und Zeilen die Melodien ihrer Herzen. Dabei ist die immer wiederkehrende Silben- und Zeilenform ein sprachliches Instrument, um sich einer Tradition hinzugeben, die Sprache zu einem Klangerlebnis werden lässt. 

Dieses rhythmische Klangerlebnis ist auch bei den Haiku Gedichten, wenn sie den Geist des Haiku, den hai-i, auch mit Worten treffen, authentisch. Sie transportiert die alte Tradition der Haiku Dichtung ins 21. Jahrhundert und schließt mit ihren Worten den Kreis des Vergangenen mit dem Gegenwärtigen. Die äußere Disziplin der Haiku Dichtung hat etwas mit Hingabe - und nichts mit Unterwerfung - zu tun. Auf diese Weise wird das Haiku zu einer äußeren Disziplin, die sich mit ihren drei Zeilen und siebzehn Silben ausdrückt. Durch diese Begrenztheit des Textfundus werden im Inneren fantastische Sprachräume geschaffen, die unsere lyrischen Horizonte ins Grenzenlose erweitern.

Rüdiger Heins ist Autor und Dozent für Creative Writing am INKAS Institut für Kreatives Schreiben in Bad Kreuznach. Weitere Informationen über den Autor dieses Beitrages erhalten sie in den Websites: www.ruedigerheins.de  www.inkas-id.de 

 

 MeinBu.ch
ANZEIGE

Schreibübung 

Versuchen Sie nun aufgrund der Informationen, die Sie über die Haiku Dichtung bekommen haben, ein Eigenes - Ihr erstes - Haiku zu schreiben. Sie können dabei folgendermaßen vorgehen:

Nehmen Sie sich ein leeres weißes (unliniertes) Blatt und einen Bleistift. Jetzt zeichnen Sie auf diesem weißen Blatt die einzelnen Silben vor:

1. Zeile: ____ ____ ____ ____ ____ 
2. Zeile: ____ ____ ____ ____ ____ ____ ____ 
3. Zeile: ____ ____ ____ ____ ____

Beachten Sie auch, bitte die Vorgabe des Jahreszeitenwortes. Ein klassisches Haiku lebt von diesem Element, sonst ist es kein Haiku, sondern ein Senryu. Im Klartext: Ein Dreizeiler nach japanischem Vorbild. Zum Beginn Ihrer Karriere als Haiku - DichterIn empfehle ich Ihnen die klassischen Vorgaben einzuhalten, weil sie sonst den Zugang zur feinstofflichen Ebene (den Text zwischen den Zeilen) verlieren.

Adressen

Die Deutsche Haiku Gesellschaft widmet sich der lyrischen Pflege und der wissenschaftlichen Erforschung des deutschsprachigen Haiku. Mit einer vierteljährlich erscheinenden Mitgliederzeitschrift wendet sich die Gesellschaft an ihre Mitglieder, um sie über die neuesten Erkenntnisse und auch Veranstaltungen (Lesungen und Seminare) aus der Welt des Haiku zu informieren. Die Präsidentin der Haiku -Gesellschaft ist Margret Buerschaper, eine Haiku Dichterin, die bereits in diesem Aufsatz zitiert wurde. 

Deutsche Haiku Gesellschaft e.V. Auenstr. 02 49424 Goldenstedt-Lutten eMail: haiku-dhg@t-online.de  Website: www.haiku-dhg.kulturserver-nds.de 

Neue Cranach Presse Kronach Bereits seit einigen Jahren und auch mehrmals im Jahr gibt der Haiku Dichter Ingo Cesaro eine Haiku Anthologie zu bestimmten Themen heraus. Das Besondere an diesen Haiku Anthologien ist, dass die einzelnen Ausgaben im Bleisatz, der von Hand gesetzt wird, gedruckt werden. Außerdem werden die Bücher mit der japanischen Blockbindung gebunden. Die Ausgaben haben bibliophilen Charakter und sind bei Sammlern aber auch Haiku - DichterInnen sehr beliebt. 

Ingo Cesaro NEUE CRANACH PRESSE KRONACH Joseph-Haydn-Straße 4 96317 Kronach

 

Der Autor

Der Schriftsteller und Dichter Rüdiger Heins lebt mit seiner Familie in Bingen am Rhein. Rüdiger Heins ist Gründer und Studienleiter des INKAS Institut für Kreatives Schreiben   (www.inkas-id.de  ) in Bad Kreuznach und hat Lehraufträge im In- und Ausland.

Nach einem Publizistikstudium produzierte er Hörfunk- und Fernsehbeiträge, Reportagen und Features für Sendeanstalten der ARD.

Organisator internationaler Literaturveranstaltungen und interdisziplinärer Künstlerprojekte; Koordinator der "Langen Nacht der Autoren". Verlagslektor.

Für seine literarische Arbeit erhielt der Autor Förderpreise und Stipendien. Zuletzt erhielt er den Mannheimer Literaturpreis 2002

Weitere Informationen zum Autor: www.ruedigerheins.de 

Eine Auswahl seiner bisherigen Publikationen: Obdachlosenreport. Düsseldorf, 1995. 
Zuhause auf der Straße - Verlorene Kinder in Deutschland. Göttingen (Lamuv), 1999. 
Von Berbern und Stadtratten. Göttingen (Lamuv), 1998.
Der Ketzer von Veduggio. Frankfurt (Edition Maya), 2000. maria auf dem halbmond. Frankfurt (Edition Maya), 2001. Voices Of The Big Bang: Urknalllyrik. Wiesenburg 2002.

Übersichtsseite Kreatives Schreiben

 

  

VERLAG

Geschichte und aktuelle Entwicklung der digitalen Literatur

Mein Pixel-Ich

Ein literarisches Online-Tagebuch: Mein Pixel-Ich
Ausgezeichnet vom Kultursender ARTE

SURFTIPP

Surftipp

Journalistenlinks

Journalistenlinks


Buch 
des Monats

Handbuch deutschsprachiger Literaturzeitschriften

Handbuch deutschsprachiger Literaturzeitschriften

 

 Home, sweet Home
Copyright Sabrina Ortmann und Enno E. Peter 1998-2003
Impressum
Kontakt:
info@berlinerzimmer.de