Willkommen

Literatur im Netz

Buchtipps

EROSA

Tagebau

Berliner Künstler

Newsletter

Mailingliste

Chat

Forum

Gästebuch

Webcam

Suchen

Enno E. Peter

Sabrina Ortmann

Presse

Literatur im Netz: Engagiert und idealistisch

Von Sabrina Ortmann, Juni 2000

(erschienen in: Gewerkschaftliche Monatshefte, Kunst und Kultur, 7/2000, Westdeutscher Verlag, S. 424 - 431)

ruler.gif (1421 Byte)

Seit das Internet für die breite Öffentlichkeit zugänglich ist, hat es eine vielfältige und lebendige Literaturszene mit Profiautoren und Amateuren, Wettbewerben und theoretischen Diskursen hervorgebracht.

Dieser Artikel gibt einen knappen Überblick über die Geschichte digitaler Literatur und über die aktuellen Literaturprojekte im World Wide Web.

Die Flüchtigkeit des Mediums bringt es mit sich, dass Literatur im Internet und digitale Kunst allgemein kaum sichtbare Spuren hinterlässt. Selten entstehen ausstellbare oder verkäufliche Arbeiten. Dies mag ein Grund für die zaghafte wissenschaftliche Auseinandersetzung mit digitaler Kunst sein. Deutschsprachige Standardpublikationen zur Literatur im Internet sind rar, der Diskurs findet hauptsächlich im Netz (z.B. auf der von Dr. Roberto Simanowski herausgegebenen Web-Site "Dichtung-Digital, Beiträge zur Ästhetik digitaler Literatur und Kunst") und unter den Netzkünstlern selbst, etwa in Mailinglisten statt. Eine der wichtigsten ist die von Sven Stillich gegründete und nun von Oliver Gassner betreute "Mailingliste Netzliteratur" (zu Netzkultur allgemein: "rohrpost").

Das Feuilleton der Zeitungen nimmt die Literatur im Netz bisher selten ernst und bezeichnet sie beispielsweise verniedlichend als "Virtuelle Dichterstübchen" (Anne Petersen im Hamburger Abendblatt, 4.4.2000). Große Verlage und etablierte Autoren halten sich im Netz zurück, vielleicht weil sie dort bisher kein Geld verdienen können. Während im E-Commerce die Kassen klingeln, pflegen Autoren und Literaturliebhaber nach Feierabend ihre Web-Sites und halten mit ihrem Engagement die literarische Online-Welt am Leben.

>>

ruler.gif (1421 Byte)

Literatur im Internet und Internet-Literatur

Frühe telemediale Kunst und Literatur

Von den ersten Hyperifctions zum "Pegasus"

Der Traum vom eigenen Buch

Gemeinsam schreiben

Idealisten am Werk

 

 


ruler.gif (1421 Byte)

Zurück ] Home ] Nach oben ] Weiter ]


(C)opyright Sabrina Ortmann und Enno E. Peter 1998 bis 2001
Impressum
Kontakt:
info@berlinerzimmer.de